Katzennotfälle suchen ein Zuhause
Zuverlässige und engagierte Pflegestellen gesucht!

Hallo ihr Lieben,

möchten Sie unseren Samtpfoten zu ihrer ganz großen Chance verhelfen? Wir suchen ganz dringend Pflegestellen für unsere Schützlinge in ganz Deutschland.

Unsere Tierschützer Martina und Satja in Spanien brauchen DRINGEND Entlastung. Das Versorgen so vieler Katzen zerrt an ihren Kräften und neue Notfelle können nicht aufgenommen werden, da einfach kein Platz mehr frei ist. Bitte helft unseren Schützlingen bei ihrem ersten Schritt in ein neues Leben!

Ihr liebt Katzen
Ihr möchtet ehrenamtlich im Tierschutz tätig sein?
Ihr habt einen Raum zum Separieren?
Ihr seit bereit, Futter und Zubehör für die Zeit selbst zu finanzieren?
Natürlich schließen wir einen Pflegestellenvertrag ab, in denen Rechte und Pflichten klar geregelt werden.

Wenn Sie eine oder gar mehrere Katzen für eine gewisse Zeit, oftmals nur wenige Wochen, bei sich aufnehmen können, erhöhen sich die Chancen auf eine passende Vermittlung immens, weil sich das Tier vor Ort befindet und wir darüber hinaus konkrete Informationen über sein Verhalten sammeln können. Es wäre schön, wenn eines dieser bedauernswerten Wesen bis zu seiner Vermittlung bei Ihnen vorübergehend ein liebevolles Zuhause finden würde. Dieses Tier wird es Ihnen tausendfach danken.

Voraussetzung: Herz und Verstand!

Um eine Pflegestelle anzubieten, sollten Sie ein großes Herz für Tiere haben. Der Grund für eine Pflegestelle sollte Tierschutz sein. Das klingt zwar selbstverständlich, ist es aber leider nicht immer. Tatsächlich gibt es Fälle und vermeintliche Tierfreunde, die sich einen finanziellen Vorteil durch die Vermittlung erhoffen; die Aufnahme und Vermittlung geschieht dann leider manchmal auf Kosten der Tiere.
Viel Zeit und Einfühlungsvermögen, da Pflegekatzen oft aus schlimmen Verhältnissen stammen und dementsprechend scheu oder gar traumatisiert sind.
Ein gutes Maß an Souveränität, was ggfs. Verschmutzung und Zerstörung diverser Möbel angeht.

Voraussetzung: Platz

Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz haben und das Tier sich auch zurückziehen kann. Ein separates Zimmer zur Unterbringung der Katzen - das kann durchaus auch ein Kellerraum oder der Dachboden sein, sofern dieser Raum Tageslicht hat und sich beheizen lässt. Bei Mietraum sollten Sie unbedingt eine schriftliche Genehmigung des Vermieters einholen.

Aufgaben

Alle Aufgaben zur Betreuung eines eigenen Tieres sollten Sie auch für Pflegetiere einplanen. Stellen Sie sich idealerweise einfach vor, es wäre ihre eigene Katze. Es gibt nur einen wesentlichen Unterschied: Planen Sie von Anfang an ein, sich wieder von dem Tier trennen zu müssen! Aus welchem Grund ist dieser Unterschied kompliziert? Fragen Sie die vielen Pflegestellen, die das Tier behalten haben, weil eine Vermittlung ihnen sonst das Herz gebrochen hätte.

Als Pflegestelle führen Sie für jede Katze ein Datenblatt, in das der Eingangszustand, sowie alle Untersuchungen eingetragen werden. Da sich potentielle Interessenten bei Ihnen direkt melden, werden Sie Vorgespräche per Telefon und per E-Mail führen. Die Interessenten werden Sie nach den Vorgesprächen besuchen, um die Katze kennenzulernen, was manchmal sehr Zeit aufwendig sein kann. Mobilität d.h. Auto muss vorhanden sein, damit im Notfall agiert werden kann.

Natürlich stehen wir Ihnen während der ganzen Zeit helfend zur Seite, schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Aber was Ihnen im ersten Moment vielleicht etwas umfangreich vorkommt, geht in Routine über, wenn Sie erst einmal ein paar Katzen in Pflege hatten.

Wir brauchen euch! Bei Interesse bitte bewerben und den Fragebogen ausfüllen