www.katzenhoffnung.de : ausgesetzte Katzen suchen ein neues Zuhause

Minnie Notfall reserviert

Minnie
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geb.-Datum:  01.03.2016
Rasse/Gattung: EKH
Farbe: grau getigert
Herkunft: Spanien
Aufenthalt: Pflegestelle Finca los gatitos
Einzelkatze: nein
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon oder gesicherter Garten
Bekannte Krankheiten/Handicaps: FeLV
Auf der Finca seit: 19.08.2018

Minnie ist unser Sonnenschein und unsere tapfere Kämpferin: dieses zarte, über Wochen von Unterernährung geschwächte und kranke Wesen hat es geschafft! Sie ist dem drohenden Tod auf der Straße entkommen. Nun ist aus ihr eine fröhliche, verspielte und lebensfrohe Katze geworden - zu ihrem Glück fehlt ihr jetzt "nur noch" ein Zuhause...

Minnies Geschichte ist typisch für das Leiden so vieler Streunerkatzen, doch Minnie hatte Glück im Unglück. Sie kauerte krank, hustend, total dehydriert und ausgehungert auf der Straße, als Tierschützer sie fanden. Sie wurde natürlich sofort zum Tierarzt gebracht, bekam Infusionen und Medikamente. Ohne diese Rettung in letzter Sekunde wäre sie sicher gestorben. Sie litt zudem unter Schnupfen und hustete auch stark. Da im Tierheim die Zeit für die intensive Krankenpflege fehlte, bat man Martina um Hilfe. Und so kam Minnie in Martinas Katzenfinca, wo sie noch vier Wochen lang fürsorglich aufgepäppelt und gesund gepflegt wurde. Der akute Schnupfen und der Husten sind nun endlich weg, geblieben ist eine Art "Schnarchgeräusch" beim Atmen. Dieses etwas bronchiale Atmen ist chronisch. Es schränkt sie jedoch beim Toben, Laufen und Spielen nicht ein.

Minnie ist nach der erfolgreichen Behandlung jetzt wieder eine fröhliche, aktive, menschenbezogene, einfach nur liebe und süße Katze, mit glänzendem Fell und normalem Gewicht. Sie spielt gern mit ihren Artgenossen, mit denen sie sich gut versteht. Sie liebt es, gekrault und gestreichelt zu werden und ist überaus dankbar für jede Art der Zuwendung.

Wir suchen für Minnie Menschen mit einem besonders großem Herz für Tiere... Denn leider ist sie FeLV positiv getestet worden. FeLV, auch Leukose genannt, ist nur unter Katzen übertragbar (also nicht auf andere Tierarten und nicht auf Menschen). Minnie trägt den Virus zwar in sich, zeigt aber keinerlei Krankheitsanzeichen und kann noch einige schöne Lebensjahre vor sich haben. Gerne sprechen wir mit Ihnen über FeLV, wenn Sie Fragen dazu haben.

Wir wissen, dass die Vermittlungschancen für positiv getestete Katzen nicht sehr hoch sind, doch wir hoffen auf liebe Menschen, die mit dem Herzen sehen und auch unserer lieben, vor dem Hungertod auf der Straße geretteten Minnie eine Chance geben! Sie hat es geschafft, dem schlimmen Schicksal vieler Straßenkatzen zu entkommen. Nun wünscht sie sich sehnlichst Menschen, die ihr Zuwendung und ein schönes Zuhause geben.

Noch ein Hinweis zu den Haltungsbedingungen, die für sie wichtig sind: Minnie darf keinen ungesicherten Freigang haben. Im neuen Zuhause sollte aber ein absolut ausbruchsicherer Garten oder ein Balkon sein, der über ein Katzennetz verfügt, damit Minnie auch mal frische Luft an der Sonne schnuppern kann. Auch sollte ein ebenfalls FeLV positiver, sozialer Artgenosse vorhanden sein oder Minnie bringt einen Kumpel oder eine Freundin aus der Katzenfinca ins neue Zuhause mit. Sie soll nicht in Einzelhaltung vermittelt werden.

Minnie ist bei Ausreise kastriert, entwurmt, geimpft, FeLV positiv und FIV negativ getestet und gegen Parasiten behandelt. Sie ist zudem gechipt und besitzt einen EU-Heimtierausweis.

Die Vermittlung erfolgt nach einer positiven Platzbesichtigung mit einem Tierschutzvertrag und Schutzgebühr.
Wenn Sie der süßen und dankbaren Minnie ein liebevolles Zuhause schenken möchten, schreiben Sie eine Mail an uns oder füllen Sie einfach das Kontaktformular aus. Wir melden uns schnellstmöglich!

Anfrage: Mail an Katzenhoffnung oder Kontaktformular ausfüllen