Max Notfall

Max
Geschlecht: Kater, kastriert
Geburtstag:  01.06.2020
Rasse: Europäisch Kurzhaar
Farbe: getigert
Verträglichkeit: Katzen, Hunde, ältere Kinder
Testungen: FIV negativ / FeLV negativ
Krankheiten/Handicaps: Ataxie
Haltung: Wohnung mit gesichertem Balkon / Garten
Aufenthaltsort: Finca los gatitos
Aufname: 28.01.2021

Max ist ein super süßes Katzenkind mit Ataxie, was natürlich überhaupt kein Problem für ihn ist. Er hat trotzdem sehr viel Spaß in seinem Leben. Manchmal hat er Probleme mit dem Laufen, dann kommt er etwas wackelig angeflitzt, natürlich hindert ihn das überhaupt nicht, den anderen Kätzchen hinterherzuwackeln. Max ist nicht krank - sondern etwas ganz Besonderes. Er hat keine Schmerzen durch seine Behinderung. Was Max überhaupt nicht braucht ist Mitleid, es geht ihm nämlich sehr gut. Der Süße kann fast alles, was gesunde Kätzchen auch können, es sieht nur eben etwas anders aus. Seht selbst in den Videos, er ist ein fast ganz normales Katzenkind, das sich sehnlichst ein schönes Zuhause wünscht. Wer kann seinem Charme schon widerstehen?

Max ist ein ganz liebenswertes und bezauberndes Katerchen, das neugierig und unerschrocken seine Welt erkundet. Bei ihm ist die Ataxie stärker ausgeprägt, doch er meistert trotzdem mit voller Freude sein Leben. Er klettert, springen kann er nicht, spielt und rennt, geht selbständig ohne Probleme auf's Klöchen, und er kann auch ohne Hilfestellung fressen. Für Max ist es ganz wichtig, dass er auch weiterhin gefördert wird, dadurch besteht eine große Chance, dass sein Gleichgewichtsinn sich verbessert.

Der kleine Wackelkater ist sehr menschenbezogen, verschmust und so lieb. Er lässt keine Gelegenheit aus, sich ausgiebig streicheln zu lassen. Wenn er auf den Arm genommen wird und ganz nahe bei einem sein kann, drückt er dabei sein Köpfchen an den Kopf, überschüttet einen mit Küsschen, und dann kann das Schnurrkonzert beginnen. Max ist ein sehr soziales und freundliches Kätzchen.

Wenn bei Ihnen bereits ein Samtpfötchen lebt, wäre es natürlich schöner mit demselben Handicap, gleichem Alter und Charakter. Nun suchen wir liebe Menschen, die bereit sind, ihr Zuhause und ihr Leben auf den Kopf zu stellen, und mit einem aufgeweckten, liebenswerten, quirligen jungen Katzenbub zu teilen, und die darüber schmunzeln können, wenn der vierbeinige Nachwuchs auch mal wie ein kleines Äffchen in den Vorhängen schaukelt.

Ataxie bei Katzen: Was bedeutet das?
Der Begriff Ataxie beschreibt Störungen im Bewegungsablauf. Das Wort stammt aus dem Griechischen („ataxia“) und steht für Unordnung. Das heißt, das Zusammenspiel der an einer Bewegung beteiligten Muskelgruppen ist gestört und nicht wie gewöhnlich flüssig. Damit ist Ataxie keine Krankheit, sondern vielmehr ein Symptom. Man könnte vielleicht auch sagen, es ist eine körperliche Besonderheit. Die Ursachen für diese ataktischen Bewegungen sind vielfältig, allerdings sind sie recht häufig neurologischer Natur. Man unterteilt verschiedene Formen der Störung in Abhängigkeit davon, wo ihr Auslöser lokalisiert ist. Ataxie Katzen sind beispielsweise an einem steifen oder torkeligem Gang oder ungewöhnlichen Beinstellungen erkennbar. Aus diesem Grund werden sie auch liebevoll „Wackelkatzen“ genannt. Mehr Informationen zur Ataxie finden Sie hier.

Das kleine Kerlchen wurde im Tierheim von Algeciras abgegeben, das war sein Glück. Er wartet nun bei uns auf sein Glück.
Für Max darf natürlich ein gesicherter Balkon oder Garten im neuen Zuhause nicht fehlen, denn er liebt es sehr, in der Sonne zu chillen und in der Natur zu beobachten, was alles um ihn herum zwitschert und summt.

Max freut sich auf Anfragen über das Kontaktformular.

Zum Vergrößern der Bilder mit dem Mauszeiger auf das Bild gehen