www.katzenhoffnung.de : ausgesetzte Katzen suchen ein neues Zuhause

Bosse

Bosse
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Geb.-Datum:  02.05.2019
Rasse/Gattung: odd exe
Farbe: schwarz-weiß
Herkunft: Spanien
Aufenthalt: Pflegestelle Finca los gatitos
Einzelkatze: nein
Haltung: Wohnung mit gesicherten Balkon oder gesicherter Garten
Bekannte Krankheiten/Handicaps: nicht bekannt
Auf der Finca seit: 02.05.2019

Die zuckersüßen Katzenkinder Lisa, Bosse, Lasse, Inga und Britta sind auf der Finca zur Welt gekommen. Ihre Katzen-Mama Marlene lag bereits in den Wehen, als sie vom Tierfänger ins Tierheim gebracht wurde. Zum Glück ist Martina dort gewesen und konnte die werdende Mutter sofort bei sich aufnehmen.

Sieht Bosse nicht außergewöhnlich hübsch aus mit seinen unterschiedlichen Augenfarben? Der kleine Kater Bosse ist nicht nur zuckersüß und niedlich, sondern auch super verschmust, anhänglich und menschenbezogen. Er liebt es, gestreichelt zu werden und kommt sofort angelaufen und schmeißt seinen kleinen Katzenmotor an und schnurrt zuckersüß.

Der Name Bosse ist Progamm, denn dem kleinen süßen Wirbelwind kann es nicht wild genug mit dem Spielen, Toben und Raufen sein, wenn er mit seinen Geschwistern in Action ist. Es ist eine wahre Freude ihnen dabei zuzusehen. Bosse ist der Größte von seinen Geschwistern und ein liebenswerter Anführer von der Kindergarten-Gang.

Bosse ist wie jedes kleines Katzenkind sehr sozial, deshalb muss im neuen Zuhause bereits ein spielfreudiger Artgenosse in passendem Alter auf den aufgeweckten Süßen warten, mit dem er Unfug anstellen und kuscheln kann. Am besten ist es natürlich, wenn Bosse gleich eines seiner Geschwister aus Spanien mitbringen könnteann. Bosse wird nicht als Einzelkatze oder zu älteren Katzen vermittelt, da das Spielverhalten und -temperament eines so jungen Kätzchens ganz # anders ist, als das einer erwachsenen Katze.

Ein genüssliches Sonnenbad und frischer Wind um die Nase sind absolute Wohlfühlfaktoren für eine Katze. Dieses bedeutet immer ein wenig Abwechslung, Abenteuer und neue Eindrücke für die Samtpfote und sollte bei Wohnungshaltung vorhanden sein. Deshalb wünschen wir uns für die schöne Spanierin am liebsten Zugang zu einem gesicherten Garten oder einem Balkon. Der vorhandene Balkon muss ausreichend vernetzt sein, damit Bosse die Frischluft und die Sonne, Vögel und Schmetterlinge gefahrlos beobachten und genießen kann. Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzen von ungesicherten Balkonen stürzen, sich dabei schwer verletzen und/oder auf Nimmerwiedersehen verschwunden sind.

Mittlerweile ist der Zwerg groß genug, um ab September auf eigenen Pfötchen zu stehen. Bei Einreise ist Bosse, auf FIV und FeLV getestet, gegen Tollwut, Katzenseuche, Calicivieren und Katzenschnupfen geimpft, gechipt, parasitenfrei, entwurmt und besitzt einen EU-Ausweis. Die Vermittlung erfolgt mit Tierschutzvertrag mit Kastrationsklausel, nach positiver Platzbesichtigung gegen eine Schutzgebühr.

Für das aufgeweckte Katerchen Bosse wünschen wir uns ein sorgenfreies und behütetes Katzenleben voller Zuwendung. Wenn Sie sich verliebt haben und bereit für diese Aufgabe sind, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

Anfrage: Kontaktformular ausfüllen

Zum Vergrößern der Bilder mit dem Mauszeiger auf das Bild gehen