Finca los gatitos - andalusische Katzen suchen ein Zuhause
STORY
Die deutsche Auswanderin Martina kämpft seit vielen Jahren in privater Initiative gegen das Katzenelend in Andalusien.
Immer wieder nimmt sie verwaiste Kitten und verletzte Katzen bei sich auf, die sie im Müll entsorgt findet oder, die ihr einfach in Pappkartons vor die Tür gestellt werden. Sie springt ebenfalls ein, wenn sie Hilferufe vom Tierheim bekommt.
Auch Katzen, die sie aus dem spanischen Tierheim freikauft, finden bei ihr Zuflucht.
So ist über die Jahre eine Art kleiner Zufluchtsort entstanden.
Früher hat Martina noch die Streuner in ihrer Umgebung mitgefüttert, doch dafür fehlt ihr mittlerweile die Zeit und auch das Geld. Trotzdem wird sie weiterhin bei Notfällen gerufen und hilft dann auch dort, so gut sie kann.
Das Katzenelend ist in Spanien groß, sie werden häufig ausgesetzt und suchen in der Hitze nach Futter, Wasser und nach einer sicheren Unterkunft. Leider sind die Menschen den hilfesuchenden Katzen nicht immer wohlgesonnen. Sie werden verletzt, mit dem Auto überfahren, vergiftet oder ausgesetzt. Jedes Jahr sind auch wieder massenhaft Kitten auf den Straßen unterwegs, die Hilfe und Aufzucht brauchen. Aus dieser Not der Katzen ist 'Finca los gatitos' entstanden, um den Tieren Schutz und Versorgung zu bieten.
Martina vor Ort leistet ganz tolle Arbeit und kümmert sich sehr liebevoll um die Katzen, bis sie vermittelt werden. Leider ist die Finca recht klein. Bestehend aus zwei Nebenräumen, in denen die positiven Katze untergebracht sind. Die negativ getesteten Katzen leben frei auf der Finca. Somit ist der Platz für die Katzen sehr begrenzt. Deshalb wollen wir helfen, diese Katzen zu vermitteln. Es sind menschenbezogene und sozialverträgliche Tiere, die sich nach einem eigenen Zuhause sehnen.
Das Hauptziel ist es, soviele Katzen wie möglich kastrieren zu lassen, damit das Leid der vielen Katzenbabys eingedämmt wird bzw. gar nicht erst entsteht.
Alle Katzen werden tierärztlich untersucht, vollständig geimpft, je nach Alter kastriert und auf FIV und FeLV getestet, sowie gechipt und besitzen einen EU-Heimtierausweis. Die Vermittlung erfolgt mit Tierschutzvertrag, Platzbesichtigung und Schutzgebühr.
Die Arbeit, die Martina seit Jahren in Andalusien leistet, hat bereits vielen Katzen das Leben gerettet, sei es durch die Vermittlung nach Deutschland oder auch in die Schweiz. Bitte haben sie dafür Verständnis, dass nicht immer sofort alle Katzen auf der Homepage einstellt sind, da wir erst von unseren Neuzugängen den Charakter, Eigenschaften und u.a. das Wesen kennenlernen müssen. Sprechen sie uns deswegen ruhig an, wir freuen uns darüber.

··· WIE KÖNNEN SIE UNS UNTERSTÜTZEN? ···
Am einfachsten nehmen Sie Kontakt per E-Mail mit uns auf. Wir erklären Ihnen, welche Möglichkeiten es gibt, unsere Arbeit mit wenig Aufwand zu unterstützen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Geld- und auch Sachgeschenke wie Katzenfutter sind willkommen, auch kleine Geschenke helfen.
Wir suchen immer liebe Flugpaten, die unsere Kätzchen begleiten, so dass sie fliegen dürfen.